News

Training in den Sommerferien
In der Zeit vom 14.07.2017 bis 30.08.2017 findet kein Training statt.
Beim schönem Wetter treffen wir uns im Park.

Capoeira

"Capoeira ist nicht nur eine Kombination von Gymnatik, Tanz und Kampfkunst, sondern auch Musik, Kultur, Geschichte und Wissen. Capoeristas lernen das Physische mit dem Mentalen zu balancieren. Man lernt Instrumente und Lieder. Ein Capoeirista ist ein Historiker. Ein Capoeirista ist all dies." — Nestor Capoeira

  • Was ist Capoeira?

    Capoeira ist eine brasilianische Kampfkunst. Sie unterscheidet sich von den üblichen, asiatischen Kampfsportarten vor allem dadurch, dass die Bewegungen sehr fließend sind.Des Weiteren spielt auch Musik und viel Freude eine große Rolle. Da Capoeira eine sehr vielseitige Sportart ist, lässt sie sich schlecht kategorisieren. Viele bezeichnen Capoeira als Kampfsport, andere als Tanz und einige sehen darin schon fast eine Lebensphilosophie.

  • Woher kommt Capoeira?

    Ihren Ursprung hat Capoeira der Legende nach von den Sklaven, die von Afrika nach Brasilien verschifft worden sind. Die Menschen wurden von den Kolonialherren zur Arbeit auf den Zuckerrohrplantagen gezwungen. Da offiziell Kampfübungen verboten waren, haben die Sklaven Capoeira entwickelt und innerhalb ihrer kulturellen Tänzen praktiziert / getarnt. Daher entstand auch der Trugschluss, dass Capoeira ein Tanz ist. Erst seit 1937 ist die Ausübung von Capoeira offiziell erlaubt. Von da an hat sich Capoeira weltweit verbreitet und ist nun ein fester Bestandteil in der Kultur. Capoeira wird in Schulen und im Militär unterrichtet.

  • Was passiert?

    Die Brasilianer bezeichnen Capoeira als ein Spiel. Das Spiel findet in der so genannten Roda (port.: Kreis) statt. Während die Musik gespielt wird, bilden alle Teilnehmer einen Kreis und klatschen zum Rhythmus der Musik. Zwei Spieler hocken sich vor die Instrumenten, geben sich die Hand und fangen an zu spielen. Durch die umherstehenden Personen, den Gesang und das Spielen der Instrumente, wird eine gewisse Energie / Atmosphäre aufgebaut, welche die zwei Spieler in der Mitte der Roda bei ihrem Spiel unterstützt und motiviert.

  • Das Spiel - O Jogo?

    Bei anderen Kampfsportarten sind die Bewegungen sehr statisch. Hier im Capoeira gehen sie alle fließend ineinander über und werden, je nach Geschmack und Professionalität, durch Akrobatik und Kreativität der Spieler ergänzt. Die Akrobatik ist kein Muss. Wichtig sind die Grundbewegungen, welche jeder erlernen kann. Die beiden Spieler führen in der Roda einen ständigen Dialog aus Offensiv- und Defensivbewegungen aus. Es gibt bei diesen Spielen keinen direkten Verlierer oder Gewinner. Dazu kommt der musikalische Aspekt, auf den sich die Spieler einrichten müssen. Die Spieler müssen sich dem Rhythmus und der Geschwindigkeit der Musik anpassen.

Fakten

"Capoeira ist Freude, es ist guter Humor, es ist kein Konkurrenzwettstreit; es ist Spontanität." — Mestre Suassuna

1 Jahre in M'Gladbach
1 Capoeiristas
1 Tage Training / Woche

Über uns

"Capoeira ist Kunst, Tanz, Malícia, Philosophie, List, Theater, Musik und Choreografie, aber es ist keine Gewalt. Es wird nur gefährlich in den notwendigen Momenten." — Mestre Curió

Unser Trainer - Prof. Soníc

Antonio Wanderley, genannt 'Soníc', aus Fortaleza in Brasilien ist unser Trainer und praktiziert diesen Sport bereits seit vielen Jahren. Er ist 1979 geboren und macht seit 1994 Capoeira, zur Zeit hat er die violette Kordel und trägt damit den Titel 'Professor'.

Unsere Gruppe

Wir sind eine bunt gemischte Gruppe jeglichen Alters, Größe und Formen, die sich regelmäßig zum Training trifft, um mit Freude unsere mentalen und physischen Fertigkeiten zu trainieren.

Probetraining

Möglich? Jederzeit!

Wenn du Lust hast auszuprobieren, ob Capoeira etwas für dich ist, dann komm' einfach vorbei und probier es aus. Jeder ist willkommen.

Interessiert an mehr?

Workshops. Vorführungen.

Bei Interesse an einem Workshop oder einer Vorführung, nimm' Kontakt zu uns auf. Wir informieren dich gerne über das, was möglich ist.